Autonome Fahrzeuge in der Infektionsprävention

Tim Jannusch promoviert am Institut für Versicherungswesen der TH Köln und an der Universität Limerick. Gemeinsam mit seinen irischen Kolleginnen und Kollegen hat er Szenarien für technologische Lösungen für die Corona- und künftige Pandemien entwickelt. Den Artikel von Tim Jannusch, Dr Martin Cunneen, Dr Martin Mullins of Lero, the SFI Research Centre for Software and

Weiterlesen…

Kölner Versicherungsspitzen XXXI Von toten Truthähnen und höchst lebendigen Schwänen

Der Psychologe Gerd Gigerenzer beschreibt in seinem lesenswerten Buch „Risiko: Wie man die richtigen Entscheidungen trifft“ anhand der sogenannte Truthahnillusion, wie riskant es sein kann, sich an vorhandenen Zuständen oder bestehenden Trends zu orientieren. Der Truthahn, der seinen Züchter bisher nur in Zusammenhang mit der täglichen Fütterung kennt, fühlt sich jeden Tag sicherer, dass der

Weiterlesen…

Revolutionieren Big Data und KI die Versicherungswirtschaft?

Die Frage, ob Big Data und Künstliche Intelligenz (KI) die Versicherungswirtschaft revolutionieren, beschäftigt schon seit einiger Zeit unsere Gesellschaft sowie im Besonderen die Versicherungsbranche. Die Fortschritte in jüngster Vergangenheit in der KI und bei der Auswertung großer Datenmengen sowie die große mediale Aufmerksamkeit sind immens. Somit waren Big Data und Künstliche Intelligenz auch vielversprechenden Themen

Weiterlesen…

Forscher fordern repräsentative Stichproben zur Verbreitung von Corona

Angesichts der überragenden gesellschaftlichen, gesundheitlichen und wirtschaflichen Bedeutung der Corona-Krise erscheint es schwer verständlich, warum bisher immer noch keine statistisch belastbaren Zahlen zur Verbreitung des Covid-19-Virus bzw. der entsprechenden Antikörper in der Bevölkerung vorliegen. Bisherige Studien basieren auf kleinen oder in hohem Maße verzerrten Stichproben, entsprechend divergieren bisherige Schätzungen massiv. Daher hat eine Gruppe von

Weiterlesen…

Die Wahrnehmung von Risiken in der Corona-Krise

„Pressemitteilung der TH Köln“ Befragung der TH Köln zu Sorgen und die Risikoeinschätzung der Bevölkerung in der Corona-Krise sowie das Einhalten der Beschränkungen und Verbote. Infizierten-Fallzahlen, Verdopplungszeiten, Beträge staatlicher Rettungspakete: Die Corona-Krise konfrontiert die Bevölkerung mit Wahrscheinlichkeiten, exponentiellem Wachstum und großen Zahlen. Aber sind die Menschen überhaupt in der Lage, in solchen Zusammenhängen zu denken?

Weiterlesen…

„Change Management Circle“ der Forschungsstelle Versicherungsmarkt fand erneut statt

Der jährliche „Change Management Circle“ der Forschungsstelle Versicherungsmarkt fand am 02.03.2020 in den Räumlichkeiten der Gothaer erneut unter der Initiative und Führung von Frau Prof. Dr. Gabriele Zimmermann statt. Wie in der Vergangenheit kamen in diesem Rahmen Management-Experten diverser Versicherungsunternehmen zusammen, um sich über aktuelle Veränderungsthematiken in der Versicherungsbranche auszutauschen. Auch dieses Jahr stand dabei

Weiterlesen…

Unfallersatz- oder Normaltarif?

Wer in einen Verkehrsunfall verwickelt wird, hat nicht unbedingt Pech gehabt. Wann sonst im Leben schlägt einem eine Welle einzigartiger Hilfsbereitschaft entgegen und sind altruistisch eingestellte Menschen um uns besorgt? Heerscharen von Unfallhelfern, Anwälten, Reparaturwerkstätten, Mietwagenfirmen und Sachverständigen bieten ihre Dienste mit dem schönsten aller denkbaren Argumente an – es kostet nichts. Man muss nicht

Weiterlesen…

Weihnachtliche Abschlussgedanken von Prof. Dr. Reimers-Rawcliffe zur Transportversicherung

Professor Dr. Lutz Reimers-Rawcliffe, der am ivwKöln für das Fach Transportversicherung zuständig ist, hat uns kurz vor seiner Pensionierung noch einen Einblick in seine unveröffentlichte Ausarbeitung zum Thema „Die Bibel aus der Sicht der Transportversicherung“ zukommen lassen: Einleitung Von der Fachschaft wurde ich einst gebeten, etwas zur Weihnachtsfeier beizutragen. Meine Gegenfrage war sogleich „Etwas Weihnachtliches

Weiterlesen…

Analyse von Gesundheitsprogrammen mit SCOR-Preis für Aktuarwissenschaften ausgezeichnet

Beim SCOR-Preis für Aktuarwissenschaften 2019 hat die Jury die Masterarbeit von Fabienne Sebralla „Evaluation eines Gesundheitsprogramms in der Krankenversicherung mittels Propensity Score Matching“ mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Die SCOR Rückversicherung, einer der größten Rückversicherer weltweit, fördert mit diesem renommierten Preis den aktuarwissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland in Verbindung mit der Universität Ulm. Es werden Preise

Weiterlesen…

Vortrag über KI in der Versicherungswirtschaft

Am 14. November 2019 fand das 24. Kölner Versicherungssymposium in der Aula der Technischen Hochschule Köln statt. Es ging um die Frage: „Revolutionieren Big Data und KI die Versicherungswirtschaft?“. Prof. Dr. Jan-Philipp Schmidt, Mitglied der Forschungsstelle FaRis, referierte in seinem Vortrag über mögliche Gründe für den aktuellen KI-Hype und zeigte Chancen sowie Herausforderungen für die

Weiterlesen…